Mein Tagebuch Ein Tag im Leben des zwölfjährigen Shan

Jetzt anmeldenAction!Kidz weiterempfehlen
(Quelle: Christian Herrmanny)Shan vor der Kohlemine.Shan vor der Kohlemine.

5:00 Uhr
Shan steht auf und zieht sich an. Als erstes muss er für die Familie Wasser vom Brunnen holen, da es im Haus keine Wasserleitung gibt. Zum Frühstück gibt es trockenes Naan-Brot und Tee mit Milch. Nach dem Frühstück geht Shan zusammen mit seinem Vater zur Mine. Auf dem Weg dorthin hat er immer ein schlechtes Gefühl. Die Arbeit in den Minen ist sehr gefährlich. Oft passieren schlimme Unfälle. Shan denkt daher jeden Morgen darüber nach, ob er heute seine Mutter und seine Schwestern wiedersehen wird.

 


6:00 Uhr
An der Mine trifft er seine Freunde Musha und Musa. Zusammen mit acht anderen Kindern arbeiten sie als Tapali. Ihre Aufgabe ist es, die Kohle aus der Mine zu holen. Dazu müssen sie mit einem Esel 1.000 Meter tief in den engen und dunklen
Schacht zu der Stelle vordringen, an der die Erwachsenen die Kohle aus dem Berg schlagen. Die vielen dunklen Stollen sind wie ein Labyrinth. Shan muss bei seinem Weg in den Berg aufpassen, dass er sich nicht verläuft. Die Kohle wird auf einem Esel aus der Mine transportiert und dort auf Lastwagen verladen. Die Arbeit ist sehr anstrengend. Mindestens zehn Mal muss Shan mit dem Esel in den Berg. Hier ist die Luft schlecht und staubig und es ist furchtbar warm. Die Esel sind sehr störrisch und müssen von Shan und den anderen Jungen ständig angetrieben werden. Shan genießt jede Sekunde an der frischen Luft, wenn er aus der Mine kommt. Der Staub in der Mine ist schlecht für die Lunge. Viele Arbeiter werden deshalb krank. Für einen halben Tag Arbeit erhält Shan 200 Rupien (ca. 1,70 Euro).


14:00 Uhr
Shan geht zum Mittagessen nach Hause. Vorher muss er sich aber den Staub vom Körper waschen. Zum Essen gibt es wie jeden Tag Reis mit Gemüse. Nach dem Essen trifft Shan seine Freunde Musha und Musa. Zusammen gehen sie in das Spaßund Lernzentrum, einem Projekt des Kindernothilfepartners RASTI.


14:30 Uhr
Shan liebt es, mit den anderen Kindern im Spaß- und Lernzentrum zu spielen, am liebsten Kricket. Heute steht aber erst einmal das Alphabet auf dem Programm. Shan ist stolz,  dass er schon die Buchstaben erkennt und seinen Namen schreiben kann. Das Lernen macht Shan großen Spaß, obwohl er nach der harten körperlichen Arbeit oft sehr müde ist. Herr Khan, der Lehrer, spricht mit den Kindern heute auch über die Arbeit in den Minen. Sie lernen, wie man sich besser vor dem Staub schützen kann, aber auch, dass sie nicht geschlagen werden dürfen, dass sie ein Recht haben zur Schule zu gehen und dass ihre Meinung wichtig ist.

17:30 Uhr
Shan ist wieder zu Hause. Er holt Wasser vom Brunnen, füttert die Kühe, die Ziegen und die Hühner und versorgt danach die Esel vom Minenbesitzer.


18:00 Uhr
Es gibt Abendessen: Naan-Brot mit Linsen. Shan ist sehr hungrig. Trotzdem isst er sehr langsam und nur ganz kleine Portionen, damit er möglichst lange etwas vom Essen hat.


19:00 Uhr
Shan geht schlafen. Er ist sehr erschöpft. Morgen wird wieder ein anstrengender Tag, aber dann ist Wochenende und da hat die ganze Familie frei.

(Quelle: Christian Herrmanny)Shan bei der Arbeit im Stollen.Shan bei der Arbeit im Stollen.(Quelle: Christian Herrmanny)Shan in der Schule.Shan in der Schule. (Quelle: Christian Herrmanny)Shan zu Hause.Shan zu Hause.Quelle: Christian Herrmanny)Shan auf dem Heimweg.Shan auf dem Heimweg.
Action!Kidz ist ein Projekt der Kindernothilfe e.V.
Sollte mehr Geld gesammelt werden als für das vorgestellte Projekt benötigt wird, kommt dieses
ähnlichen Projekten der Kindernothilfe gegen ausbeuterische Kinderarbeit zugute.